Kräutergarten

Seit 2007 gibt es das Projekt „Neuburger Kräutergarten“ vom Verschönerungsverein. Als eine Art „open-air-Bibliothek“ der Pflanzenkunde wurzelt der Neuburger Kräutergarten in der langen Tradition der Arzneipflanzengärten. Durch Einbeziehung der Handwerkerpflanzen (Nutzpflanzen) sollen wegweisende neue Akzente gesetzt werden.

Auf 2000 m 2 Fläche, hinter dem Finanzamt in Neuburg, befinden sich ca. 200 verschiedene Pflanzen, geordnet nach Pflanzen nach Sebastian Kneipp, Apothekerpflanzen und Handwerkerpfalnzen. Sie machen den „Spaziergang“ durch den herrlich angelegten Garten zu einem sinnlichen und informativen Erlebnis.

Einmalig in Deutschland ist die Unterscheidung von Apothekerpflanzen, Kneipppflanzen und Handwerkerpflanzen. Diese Gegenüberstellung zeigt nicht nur, worauf beim Sammeln von
Heilkräutern und Nutzpflanzen geachtet werden sollte. Die „feinen Unterschiede“ aber auch Gemeinsamkeiten bei den Heil- und Nutzpflanzen machen deutlich, wie wichtig dieses Wissen auch heute ist.

Der Neuburger Kräutergarten ist ganzjährig geöffnet und wurde für ein breites Publikum konzipiert und soll für jeden der sich für Pflanzenkunde interessiert, ein lehrreicher Besuch sein.

image69

Infos im Überblick

Fünfzehnerstraße hinterhalb des Finanzamtes
Veröffentlicht am 20.06.2020.
Kategorie: Projekte