Luisentempel

Nach Plänen von Architekt und Fabrikbesitzer Franz Hoffmann sen. Errichtet der Verschönerungsverein 1913 den Luisentempel. Gestiftet wurde das Bauwerk von einer unbekannten Neuburgerin. Zur Erinnerung an die Befreiungskriege gegen die napoliansiche Besetzung (1812 -1815) und zu Ehren der preußischen Königin Luise (1776 – 1810) nannte man den Bau „Luisentempel“ und den Ort Luisenhöhe.

Seit 2003 kümmert sich der 1992 neugegründete Verschönerungsverein um den Tempel und sorgt für dessen Erhalt.

IMG-20200709-WA0000IMG-20200709-WA0001

Infos im Überblick

an der Luisenhöhe
Veröffentlicht am 20.06.2020.
Kategorie: Projekte
<